Skip to main content

Low FODMAP auf Deutsch

fodmap-kangaroo

Deutsche Seiten zum Thema FODMAP

In diesem Beitrag geben wir allen an der FODMAP-armen-Ernährung Interessierten einen kurzen Überblick über Webseiten und Beiträge, die sich inhaltlich mit der low-FODMAP-Diät bzw. der FODMAP-armen-Ernährung beschäftigen. Wir stellen bewusst deutschsprachige Seiten vor, da deutsche Seiten zum Thema FODMAP noch nicht so zahlreich vorhanden sind.

 

Für Menschen mit Reizdarm

reizdarmseite
Da die FODMAP-Diät ursprünglich für Menschen mit Reizdarm entwickelt wurde, ist die Nähe der Themen Reizdarm und FODMAP naheliegend. Die stark frequentierte Seite von Thomas Struppe geht nicht nur auf Reizdarmthemen ein, sondern bietet sehr viele Beiträge im Zusammenhang mit FODMAP. Der Blog stellt Begleiterkrankungen vor, diskutiert Behandlungsmethoden und greift aktuelle Diskussionen auf – und es gibt sogar eine ganze Reihe Videos, auf denen Thomas Struppe kompetent zu Themen wie FODMAP, Dünndarmfehlbesiedelung oder Gluten Stellung bezieht. Der Autor ist Sporttherapeut und Psychologe und behandelt in seiner psychotherapeutischen Praxis auch Reizdarmpatienten. >>> www.reizdarmbehandlung.de

Für Menschen mit Nahrungsmittelintolleranzen

Fun Staff ist ein frisches neues Magazin das sich speziell an Menschen mit verschiedensten Nahrungsmittelintolleranzen richtet. Aktuelle Beiträge mit wissenswerten Inhalten, Fragestunde und vorallem viele leckere Rezepte machen die Lektüre ein angenehmes Ereignis.

Zum Magazin Funnstaff kommen Sie hier. www.funstuff.academy

 

 

FODMAP-Rezepte für den Alltag

fodmapkoechin-startseiteDie FODMAP-Köchin-Site wird von einer vormals von Verdauungsbeschwerden geplagten Bloggerin betrieben, die „weder geborene Küchenfee noch Göttin der Backkunst“ ist, aber mit einem Bauch ausgestattet, der nicht tut, was er soll. Aus diesem Grund hat sich die FODMAP-Köchin auf die Suche nach FODMAP-armen Rezepten gemacht. Die Rezepte stehen auch ganz im Vordergrund. Es geht nicht um die theoretischen Hintergründe der FODMAP-armen-Ernährung, sondern um eine sehr feine Auswahl an FODMAP-armen Rezepten. Die Seite hat eine wunderbar schlicht-schicke Anmutung, die Fotos der Gerichte machen Appetit und Lust zum Nachkochen. Jedes Rezept zeigt neben dem Bild des fertigen Meisterwerks auch einige Fotos, die während des Zubereitens geschossen wurden. Die Beschreibungen sind übersichtlich und gut erklärt. Wer sich also FODMAP-arm in der Küche zu schaffen machen möchte, findet hier gute Anregungen. Vom Frühstück bis zu Kuchen und Desserts! >>> www.diefodmapkoechin.com

Neuer FODMAP-Blog

fodmap-blog-neu-schattenDer Blog von Michaela Rühl ist seit März 2015 am Start. Auch sie ist eine Betroffene, die sehr gute Erfahrungen mit der FODMAP-armen Ernährung gemacht hat und sich daher mit anderen Interessierten austauschen möchte. Als Informatikerin hat sie sich außerdem daran gemacht, für Android-Geräte eine App zu entwickeln, die bei der Beurteilung von Lebensmitteln und ihrem FODMAP-Anteil behilflich ist. >>> my-fodmap.blogspot.de

FODMAP-App (für Android-Geräte)

fodmap-app-deutsch-schattenIn den App Stores gibt es verschiedenste Apps die den FODMAP Gehalt von Lebensmitteln aus den vorgandenen Tabelle in eine App einpflegen. Mit Hilfe des Ampelprinzips und Smileys in fünf verschiedenen Stadien werden die jeweiligen Lebensmittel zugeordnet. Frau Rühl hat sich sogar die Mühe gemacht, die Beurteilungen durch unterschiedliche Quellen aufzuzeigen und in die Bewertung einzuarbeiten. Die jeweiligen Lebensmittellisten lassen sich schnell ermitteln und sind übersichtlich dargestellt. Man drückt zum Beispiel auf die Kategorie Gemüse und bleibt etwas länger auf dem Button. Dadurch werden die anderen Kategorien inaktiv geschaltet. Dasselbe kann man dann oben in der Smiley-Leiste tun. Klickt man nun etwas länger auf das grüne Smiley, bekommt man alle FODMAP-armen, also FODMAP-freundlichen Gemüsesorten aufgelistet. Die deutsche FODMAP-App mit dem Icon eines durchgestrichenen Sandwiches ist im Google Playstore kostenlos zu haben. Fachlich fondiert ist die Liste App nicht. Fachlich fundiert ist aktuell nur die App der Monash Universität, die mit 6,66 EUR überteuert ist und auf deutsche Lebensmittelbewertungen, Essgewohnheiten und Portionsgrößen leider immer noch nicht ausgerichtet ist, daher im Moment noch nicht empfehlenswert. >>> deutsche FODMAP-App im Google Play Store

FODMAP-frei

FODMAP-Rezepte 

Noch mehr Rezepte rund um das Thema FODMAP und Nahrungsmittelunverträglichkeiten findet man auf der Seite www.fodmap-frei.de. Die Seite gibt es noch nicht so lange, aber die Zahl der Rezepte wächst, dank der fleißigen Köchin, recht schnell. Die Besonderheit der Homepage: es geht nicht nur um FODMAP-arme Rezepte, auch Histamine und andere Unverträglichkeiten sind zum Teil berücksichtigt. Die Autorin beschreibt ihren Weg zum beschwerdeärmeren Leben und hat Erfahrungen gemacht, die viele so oder ähnlich auch gemacht haben dürften: Tests sind häufig nicht eindeutig und die eigene Wohlfühl-Ernährung herauszuarbeiten nicht einfach. Mit ihren vielen Rezepten lässt die Autorin dankenswerterweise auch andere an ihren Erfolgen teilhaben. >>> www.fodmap-frei.de


Blogbeiträge und Interviews zu FODMAP

Natürlich finden sich einzelne Artikel zur FODMAP-armen-Ernährung besonders auf Portalen, die sich mit dem Thema Ernährung beschäftigen und auch gastroenterologische Praxen stellen Merkblätter zum Thema im Internet zur Verfügung. Auf dem Portal „mein-allergie-portal.com“ beschreibt zum Beispiel die Schweizer Ernährungsberaterin Beatrice Schilling die Vorteile der FODMAP-Diät. (Wie hilft FODMAPs-arme Ernährung bei Reizdarmsyndrom und Intoleranzen?).

Im Focus schildert Prof. Dr. Storr, wie die FODMAP-Diät bei Patienten hift. (FODMAP: Wie eine spezielle Diät Reizdarmpatienten hilft). Das Krankenpflegejournal berichtet ebenso über den Wert der FODMAP-Diät nach Storr.  Auch die Apotheken Umschau berichtet über die FODMAP-Ernährung nach Storr.

 

Sie haben eine neue, interessante Seite zum Thema FODMAP entdeckt oder einen Beitrag zu FODMAP, die wir noch nicht vorgestellt haben? Schreiben Sie an die Redaktion. Wir freuen uns über Anregungen und Hinweise.

Facebooktwittergoogle_plus

6 thoughts to “Low FODMAP auf Deutsch”

  1. Hallo,
    gibt es irgendeine glutenfreie Brotsorte im Handel die low FODMAP ist? Habe bisher keine gefunden und das lässt mich wirklich verzweifeln, da ich weder Zeit noch Lust habe selbst zu backen… (bin auch nicht besonders begabt).

    1. Liebe Claudia,
      das verstehe ich sehr gut, dass das selbst Backen für dich nicht infrage kommt. Inzwischen gibt es aber immer mehr glutenfreie Produkte zu kaufen und es stimmt, dass man ein bisschen schauen muss, ob diese auch FODMAP-arm sind.
      Amarant ist zum Beispiel FODMAP-reich, Fruktosesirup auch und natürlich die Zusätze aus Milch. Nur als Erläuterung: Die FODMAP-Diät ist ja eine glutenarme, keine glutenfreie Diät. Eine Ernährung, die wenig Gluten beinhaltet, ist sehr viel einfacher zu realisieren als eine glutenfreie Diät, die Menschen mit Zöliakie einhalten müssen.

      Für glutenfreie Brote können wir die Schär glutenfrei Produkte empfehlen, verschiedene davon wurden auch auf low-FODMAP getestet und funktionieren bei der FODMAP Diät sehr gut. Einfach mal ausprobieren,
      Klicke einfach mal hier:
      https://amzn.to/2DueLGG
      https://amzn.to/2DIauQQ
      https://amzn.to/2DKZsuk
      https://amzn.to/2Be7Hwz
      https://amzn.to/2OQwv0U
      https://amzn.to/2BdxMLW
      https://amzn.to/2TlRFaN
      https://amzn.to/2OQBPBw

      Beste Grüße und alles Gute!
      Die FODMAPler

  2. Danke für die Verlinkung unseres Blog. Im Moment haben wir wirklich noch recht wenig Rezepte auf unserer Seite. Wir werden dies aber im laufe der nächsten Monate noch weiter ausbauen. Das muss ja auch alles gekocht werden 😀
    Liebe Grüße und Danke auch hier für diese tolle informative Seite!

    1. Hallo Silvia! Danke für dein Feedback! Ja, die FODMAP-armen Rezepte zu kochen macht eine Menge Arbeit, aber es ist auch toll, wenn man “alte Lieblingsgerichte” in FODMAP-arme umwandelt und merkt, dass es geht und lecker schmeckt! Weiterhin viel Erfolg und beste Grüße aus der FODMAP-info-Redaktion!

    1. Hallo! Danke für das positive Feedback. Wir werden immer wieder mal die deutschen Informationen zu FODMAP im Netz durchforsten und die jeweiligen Seiten und Beiträge vorstellen. Wir sind auch offen für Wünsche und Fragen und freuen uns über jede Anregung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füll das Captcha aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.