Skip to main content

FODMAP Austauschtabellen

FODMAP-Austauschtabelle

In unserer FODMAP-Austauschtabelle (aus dem FODMAP-Ratgeber von Prof. Martin Storr) stellen wir Ihnen FODMAP-reiche und FODMAP-arme Lebensmittel praktisch gegenüber. Lassen Sie sich also nicht von Ihren FODMAP-Vorsätzen davon abhalten, die aufkommende Lust am Kochen umzusetzen. Sie werden sehen, dass FODMAP-arme Lebensmittel eine abwechslungsreiche Ernährung zulassen. Lernen Sie die früher sehr verbreiteten und vom Weizen verdrängten Lebensmittel wie Hirse, Buchweizen und Mais in ihrer Vielseitigkeit neu kennen. Überlegen Sie, wie Sie Ihre Lieblingsgerichte FODMAP-arm modifizieren können und lassen Sie sich überraschen, was alles auf der grünen Liste zu finden ist.

Sie werden sehen: Wenn Sie am eigenen Leib erfahren, wie Ihre Beschwerde sich bessern, schmeckt es gleich doppelt so gut!

Und bitte vergessen Sie nicht: Die Lebensmittel in rote und grüne Listen einzuteilen ist ein Hilfsmittel, das Ihnen helfen soll, sich zu orientieren, gerade wenn es um die Phase geht, in der Sie sich streng FODMAP-arm ernähren. Diese Phase dient dazu, zu beobachten, ob sich Ihre Beschwerden mit FODMAP-armer Ernährung bessern. Die Selbstbeobachtung ist ein essenzieller Teil des FODMAP-Konzepts. Gewöhnen Sie sich aber erst gar nicht an, Lebensmittel in “Gut” und “Schlecht”, “Erlaubt” und “Verboten” einzuteilen. Es geht lediglich darum ein Bewusstsein zu schaffen, dass es verträglichere und weniger verträgliche Lebensmittel gibt und dass Sie durch einfaches Ersetzen eventuell schon so manche Beschwerden vermeiden können.

 

 

Das Deutsche Ernährungsberatungs- und -informationsnetz – DEBInet (www.ernaehrung.de) bietet auf seiner Homepage Austauschtabellen für Lebensmittel an. Es gibt u.a. Listen mit fruktosehaltigen und laktosehaltigen Lebensmitteln. Mit Hilfe dieser Listen kann man Lebensmittel mit einem hohen Fruktose- bzw. Laktosegehalt gegen solche mit einem niedrigeren Gehalt austauschen.

 

Facebooktwittergoogle_plus

4 thoughts to “FODMAP Austauschtabellen”

  1. Liebe FODMAPler,

    aufgrund meiner Laktoseintoleranz habe ich es mir angewöhnt, bei Verzehr von laktosehaltigen Produkten Laktasetabletten einzunehmen (“Laktase direkt 6000”).

    Wie verhält es sich hiermit, wenn man eine fodmap-arme Diät anstrebt?
    Gilt ein eigentlich laktosehaltiges Produkt, z.B. Joghurt, als fodmap-arm, sofern der Verzehr mit Laktasetabletten kombiniert wird?

    Vielen Dank für eine Auskunft!

    Beste Grüße,
    Florentine

    1. Liebe Florentine,
      die Laktasetabletten, die Sie einnehmen, bewirken, dass die Laktose besser aufgenommen werden kann. Wenn Sie mit der Einnahme von Laktasetabletten gut zurechtkommen und sonst keine Beschwerden haben, dann besteht kein Grund, eine FODMAP-arme Diät zu machen. Falls Sie aber trotzdem noch Beschwerden haben, dann lohnt es sich eventuell einige Wochen eine strenge FODMAP-arme Diät zu machen. Das hieße dann, für diese Zeit ganz auf laktosehaltige Produkte zu verzichten, um ein möglichst klares Bild davon zu bekommen, wie sich Ihre Beschwerden entwickeln. Wenn Sie bei der FODMAP-armen Diät keinerlei Beschwerden haben, dann könnten Sie testen, ob dies auch so bleibt, wenn Sie laktosehaltige Produkte zusammen mit den Laktasetabletten einnehmen. Das wäre ein guter Nachweis, dass die Laktasetabletten ihre Beschwerden verhindern können.
      Beste Grüße aus der
      FODMAP-Redaktion

  2. hallo

    kann leider keine listen mit fruktosehaltige lebensmittel, lak.. aufmachen…..
    bei fodmap und tee, warme getränke kommt immer nur kaffee…
    sind emmer und einkorn fodmap arm?
    wie ist es mit topinambur und senf, mineralwasser, pinienkernen ?

    1. Liebe Maria,
      da die FODMAP-Ernährung noch eine recht junge Diät ist, sind noch nicht alle Lebensmittel getestet. Über den FODMAP-Gehalt von Topinambur können wir Ihnen daher keine Auskunft geben. Mineralwasser enthält keine FODMAPs. Senf und Pinienkerne sind in kleinen Mengen bedenkenlos genießbar. Da bei Senf aber eine große Variationsbreite besteht, empfehlen wir einen Blick auf die Zutatenliste. Pinienkerne werden wie Mandeln oder Walnüsse behandelt. Eine kleine Menge von ca. 15 Gramm, also einem Esslöffel, machen in der Regel keine Probleme. Emmer und Einkorn sind FODMAP-reich, sollten also gemieden werden. Eine Liste für den Laktosegehalt von Lebensmitteln finden Sie hier: http://www.ernaehrung.de/tipps/laktoseintoleranz/lakto13.php.
      Eine Liste mit fruktosehaltigen Lebensmitteln finden Sie hier: http://www.ernaehrung.de/static/tipps/intoleranzen/pdf/tabelle_fructose.pdf.
      Wenn Sie sich umfassend über die FODMAP-Diät informieren möchten, empfehlen wir Ihnen das Buch zur FODMAP-Diät. Eine Besprechung des Buches finden Sie hier: Buchbesprechung. Zu den Getränken haben wir auf dem Blog einen recht ausführlichen Artikel, der sich u.a. mit Kaffee und Tee beschäftigt.
      Mit besten Grüßen
      Ihre FODMAP-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füll das Captcha aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.