Skip to main content

FODMAP-Studie zu Reizdarm

FODMAP-Darm
Symptomentstehung durch FODMAPs

Einfluss auf Symptome und Stoffwechsel

Eine neue FODMAP-Studie zur FODMAP-armen Ernährung bei Reizdarmpatienten hat ergeben, dass sich die Beschwerden von Reizdarmpatienten nach einigen Wochen signifikant besserten, wenn sie eine FODMAP-arme Ernährung erhielten.

Auch der Stoffwechsel ändert sich

Eine neue FODMAP-Studie ergab folgende Ergebnisse: Eine Ernährung mit einem niedrigen FODMAP-Gehalt vermindert die Beschwerden bei Reizdarmpatienten. Eine strenge Diät sollte jedoch nur über einen kürzeren Zeitraum durchgeführt werden. Danach sollten die FODMAPs herausgefunden werden, die am meisten Beschwerden machen, und nur Lebensmittel, die viel von diesen enthalten, sollten langfristig vermieden werden. Alle anderen Lebensmittel können nach der strengen Diätphase wieder ganz normal verzehrt werden.

Die Forschergruppe um Keith McIntosh aus London führte eine randomisierte kontrollierten Studie mit 40 Patienten durch: Die eine Hälfte erhielt eine FODMAP-arme Ernährung, die andere Hälfte erhielt eine FODMAP-reiche. Die Reizdarmbeschwerden lagen bei der Gruppe mit der FODMAP-armen Ernährung nach drei Wochen 28 Prozent niedriger als zu Beginn der Studie, bei der FODMAP-reichen Gruppe änderte sich nichts.

Untersuchungen des Stoffwechsels zeigten, dass durch eine FODMAP-arme Ernährung viel weniger Histamin im Urin ausgeschieden wurde. Dies könnte darauf hinweisen, dass nun die Darmschleimhaut weniger gereizt wird, da Histamin ein Marker dafür ist. Auch waren weniger Darmbakterien vorhanden, die sehr viel Gas produzieren.

McIntosh K et al (2016) FODMAPs alter symptoms and the metabolome of patients with IBD. A randomized controlled trial. Gut, March 14, 2016, online first.

 

Lesen Sie auch folgende Blogbeiträge zu wissenschaftlichen Studien zur Low FODMAP-Diät:

Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füll das Captcha aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.